Was ist ein Teamcoaching und was bringts?

Daniela Pröll

„Das ändert jetzt einfach alles“ – „Toll dass wir endlich alle zusammen kommen können“ – „Das bringt uns echt weiter“ – „Wir sind alle begeistert!“ Das ist nur ein Auszug von dem Feedback, dass ich bis dato nach meinen Teamcoachings erhalten habe. Aber was passiert in so einem Teamcoaching und warum steigert es die Mitarbeiterzufriedenheit?

Mein Kunde – ein Hotel – berichtet mir, dass die Zusammenarbeit zwischen zwei Teams einfach nicht gut funktioniert. Zwischen Küche und Service kommt es immer wieder zu Streitigkeiten und Diskussionen. Letztendlich diskutieren die Mitarbeiter auch schon vor den Gästen. Dadurch fühlen sich diese nicht sonderlich wohl. Ein Teamcoaching soll die Situation verbessern.

EINZELCOACHINGS

Ich starte mit Einzelcoachinggespräche mit jedem Teammitglied. Das hilft mir dabei die aktuelle Situation besser zu verstehen. Die Reaktionen auf diese Gespräche sind so unterschiedlich wie die Persönlichkeiten. Ich höre hier unterschiedlichste Meinungen und Standpunkte wie: „unsere Zusammenarbeit funktioniert doch perfekt“. Auf der anderen Seite höre ich auch: „Zusammenarbeit? so etwas gibt es bei uns nicht“. Aber auch: „es ist alles einfach furchtbar“.

Auch die Gefühlsreaktionen sind mehr als unterschiedlich. Angefangen bei absoluter Gleichgültigkeit bis hin zu den Teammitgliedern, die in Tränen ausbrechen. Das wichtigste an diesen Einzelgesprächen ist, dass die Mitarbeiter über die Dinge sprechen können, die sie belasten. Eine Situation, für die im operativen Tagesgeschäft keine Zeit ist. Allein das Aussprechen kann aber sehr hilfreich sein. Die sofortige Bereitschaft der Teammitglieder über diese Dinge mit mir zu sprechen zeigt, dass sie mir vertrauen. Als Außenstehender ist man nicht Teil des Systems. Mit einem direkten Vorgesetzten wäre es bedeutend schwieriger über die schlechten Dinge zu sprechen.

TEAMSESSION

Nachdem ich die Einzelinterviews abgeschlossen habe, startet das eigentliche Teamcoaching mit allen Personen aus dem Team. In dieser Situation fällt es nicht mehr ganz so leicht über Probleme zu sprechen. Schritt für Schritt mit verschiedenen Methoden schaffe ich es aber dann doch die Teammitglieder aus ihren Mauslöchern herauszuholen. Ich begleite das Team dabei eine gemeinsame Vereinbarung für eine gute Zusammenarbeit zu finden. Dabei finden sie unzählige Möglichkeiten, um die Zusammenarbeit zu verbessern.

Letztendlich einigen sie sich auf einige, wenige konkrete Vereinbarungen. Ich schreibe nur Punkte nieder, bei denen jeder Einzelne dahintersteht. Alle unterschreiben. Danach präsentiert das Team diese Vereinbarung voller Stolz ihrem Vorgesetzten. Ich kann das Glänzen in den Augen des Teams sehen. Sie haben etwas Gemeinsames geschaffen.

ERGEBNISSE FÜR DAS TEAM UND DIE EINZELNEN TEAMMITGLIEDER

Der Output des Teamcoachings sind konkrete Vereinbarungen. Das Team vereinbart gemeinsam sich daran zu halten. Wenn sich jemand nicht daran halten sollte, definieren sie Konsequenzen. Das fördert den Zusammenhalt, kann Konflikte eindämmen und erleichtert den Arbeitstag. Auch hier wieder ein Zitat: „der Arbeitstag könnte so angenehm und einfach sein, wenn man nicht ständig streitet“. Es wird fördern, dass Ihre Mitarbeiter mit mehr Freude in die Arbeit kommen und dadurch vielleicht auch weniger daran denken den Arbeitgeber zu wechseln.

ERGEBNISSE FÜR DAS UNTERNEHMEN

Für Sie als Führungskraft bedeutet ein funktionierendes Team schnellere Ergebnisse und effizienteres Arbeiten. Zufriedene Teams ohne Konflikte sind automatisch zufriedener mit dem Arbeitgeber und können für einen positiven Außeneffekt sorgen. Der positive Außeneffekt zeigt sich gegenüber dem Kunden aber auch gegenüber potenziellen neuen Arbeitnehmern.

NACHHALTIGKEIT DES TEAMCOACHINGS

Natürlich kann das Team an einem Tag Teamcoaching nicht alle Probleme wegzaubern. Dennoch bildet es die Basis für eine gute Zusammenarbeit. Bei Teams mit Konflikten kann dies einen Neustart bedeuten. Gute Führung der Teams und einen wertschätzenden Vorgesetzten kann allerdings auch das Teamcoaching nicht ersetzen. Für nachhaltige Ergebnisse sollte der Coachingansatz ein regelmäßiger Bestandteil der Personalentwicklung des Unternehmens werden.